06.02.2011

Unser monatliches Sheltie - Treffen fand heute wieder statt .
Josie natürlich mit dabei :0)
Sie genoß die Aufmerksamkeit und freute sich über die vielen Leckerchen .

07.02.2011 - 13.02.2011

Die Woche verlief recht ruhig.

3x wöchentlich zum Tierarzt - Verbandswechsel und Wundversorgung -
1x wöchentlich kommt die Physiotherapeutin .
1x wöchentlich wird Josies Bein von uns in einer Wunddesinfektion gebadet .
4x täglich darf sie nach wie vor 5 - 10 Minuten gehen ,
allerdings unterstützen wir sie nach wie vor mit einem Schal ( s. Teil 1 )

Josies Verhalten ist wirklich tadellos !
Sie ist ein Hund .... ein Lauftier ........

14.02.2011 - 20.02.2011

15.02.2011

Letzter Stützverbandwechsel . Gott sei dank !
Abtragung der Nekrosen . ( s.Teil 2 )
Josies Bein sieht mittlerweile fast wieder richtig gut aus .
Keine Entzündung , unter den Gewebeschäden sieht man " gesundes Fleisch "
Ihr Hintermittelfuss ist extrem dünn geworden ,
das Sprunggelenk noch leicht verdickt ,
die Muskulatur im Oberschenkel ist noch recht gut verhanden .

17.02.2011

Die Physiotherapeutin ist begeistert .
Sie lasert Josies " Wunden " und massiert ihre Verspannungen .
Dabei liegt Jo ganz entspannt auf einer Magnetfeldmatte und geniesst :-)
nur bei den krankengymnastischen Übungen zeigte sie leichten Widerwillen ..

18.02.2011

Der Tag der Tage !

Josies Stützverband wird entfernt ! puh ......
Ich bin soooo froh .......
Josies Hinterlauf wird nur leicht verbunden - Schutz & Wundheilung -

19.02.2011 - 20.02.2011

Damit ist Josie in keiner ! Weise einverstanden !
6 Wochen tolerierte sie ihren Verband ....
jetzt nicht mehr ....
5 - 6 x innerhalb von 24 Stunden " zog " sie ihn aus .
Was sollen wir machen ?
Die Wundheilung der Nekrosen war soweit fortgeschritten , daß wir uns dazu entschlossen ,
keinen Verband mehr anzulegen .

21.02.2011 - 27.02.2011

21.02.2011

Die Physiotherapeutin kommt ins Haus .
Mittlerweile bekommen auch Cara und Shari
" Wohlfühl und Entspannungsmassagen "

24.02.2011
Die Physiotherapeutin zeigt mir 1 weitere  Übung .
Sie dient der Belastbarkeit des kranken Beines .
Desweiteren zeigt sie mir auch , wie gut ! Josie wirklich ihren linken Hinterlauf benutzte .

01.03.2011

Heute nachmittag wurde Josies linker Hinterlauf geröntgt .....
Unsere Tierärztin sagte : Es sieht gut aus .....

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals “ DANKE “ sagen
 ( Praxis Dr. Dickhöfer in Dorsten   Tel. 02362 / 63396 )

02.03.2011

Heute fuhren wir mit Josie wieder nach Duisburg - Kaiserberg .
Der Tag der Tage ....

Bald wussten wir , ob alles vernarbt und " gut " war .
Mein Mann hatte seine Zweifel .... ( Josie war 2x in 8 Wochen auf die Couch gesprungen )
Ich war optimistisch ......
Josie , die Ruhe selbst .
Der Orthopäde , der unsere Große operierte , war begeistert !
Josie belastete ihren linken Hinterlauf sehr gut !
Sie lief rund !
Kein Lahmheit !
Die Nekrosen waren fast verheilt
( Gewebeschäden , die den Wundheilungsprozess verzögern s. Teil 2 )
Im Herbst diesen Jahres erfolgt nochmals ein Kontrollröntgen und dann wird
letztendlich entschieden , ob vielleicht die Titanplatte , die mit 9 ! Schrauben
am Sprunggelenk und HIntermittelfussknochen fixiert wurde , entfernt werden soll .
Falls Josie bis dato keine Lahmheit , Knochenhautentzündungen oder
Abstossungserscheinungen zeigt , wird die Platte höchstwahrscheinlich für immer
ein Teil " von ihr sein .

Jetzt müssen wir uns " nur " um den Muskelaufbau kümmern .......
d.h.
die nächsten ca. 4 Wochen Training mit der Physiotherapeutin
( Massage / Magnetfeldtherapie / Laser plus diverse Übungen , die wir dann tägl. weiterführen )

Wie sehen nun die nächsten Monate aus ?

Was darf Josie und was nicht ?
03.03. - 17.03.2011
- 4 x tägl. 15 - 20 Minuten an der Leine laufen .
17.03. - 31.03.2011
- 4 x tägl. 25 - 30 Minuten an der Leine laufen .
31.03. - 13.04.2011
- 4 x tägl. 30 - 40 Minuten an der Langlaufleine spazieren gehen.
13.04. - 13.04. - 27.04.2011
- gleiche Dauer , aber überwiegend im Freilauf .
  plötzliche Spurts vermeiden .

Wie Sie sehen können , müssen wir Josies Bewegungsdrang zwar einschränken ,
aber zeitgleich in kleinen Schritten steigern .
Nach wie vor darf sie weder springen noch Treppensteigen !
( die ersten Versuche starten wir in ca. 3 Monaten )

Wir sind so froh , daß Josie die letzten Wochen so toll überstanden hat !

Sie war derart geduldig ,ruhig und beherrscht .
Sie war absolut diszipliniert .
Einfach fantastisch !
Ihre Lebensfreude , trotz Einschränkung zeichnete aus !

Wir wurden häufig gefragt :

Ihr Hund darf kaum laufen , wie schaffen sie es Josie so ! ruhig zu halten .

                                               Wir ? ein wenig ......

                             Josie ..... war diejenige die ....